Was ist Familienaufstellung  ?   

Familienaufstellung -  Der systemische Ansatz 

Wir haben verschiedene Wirklichkeiten ,Sichtweisen , Bewertungsmuster , je nachdem was wir erlebt haben, in was für einer Familienkonstellation wir aufgewachsen sind, was für Prägungen wir erfahren haben. Es gibt  nicht eine richtige oder eine falsche Wirklichkeit.  Diese unterschiedlichen persönlichen Wirklichkeiten  und Anschauungsweisen  in unseren Beziehungen oder die der anderen, werden in den Familienaufstellungen wechselseitig angeschaut. Daraus ergeben sich spannende Erkenntnisse und wir können die Blickwinkel der anderen erfühlen, betrachten, sie ihnen evtl. zurück geben und heilen.

Jedes System hat gewisse, oft unausgesprochene " Spielregeln", nach denen sich die Mitglieder verhalten, dadurch entsteht ein "Muster" , um zumindest nach aussen ein Gleichgewicht herzustellen oder zu halten. Hat jedes Mitglied des Systems genügend Freiraum, sind die Grenzen klar und durchlässig kann das System auf Veränderungen angemessen reagieren. Ist dem nicht so wird das System krank. Dann sind wir verstrickt und das kann uns schwächen auf unserem Lebensweg oder auch krank machen.  

Den Tieren ergeht es ebenso .

Hier spielt häufig der Besitzer auch noch eine wichtige Rolle oder auch Vorbesitzer. Pferde übernehmen gerne emotionale Herausforderungen für uns oder von uns.    Als Zeichen das etwas nicht stimmt im System zeigen sie Verhaltensauffälligkeiten wie steigen, Schreckhaftigkeit bocken etc. oder sie werden krank und jedwede Therapie hilft nicht oder nicht richtig. Hier kann eine oder mehrere Aufstellungen Klarheit bringen und den Weg für Heilung frei machen. Ich habe schon spannende Sachen z.B. zwischen meiner Stute und mir heraus gefunden .                                Mir wurde in meiner ersten Aufstellung mit meinem Pferd klar , dass ich unbemerkt meinen Ergeiz über die Freude mit meinem Pferd gestellt habe oder jetzt im Frühjahr machte ihr Rücken den Eindruck als ob er geschwächt wäre, obwohl ich über den Winter viel für den Rücken getan hatte. Ich habe dann ihren Vater und sie aufgestellt . Es war sehr spannend sich auf die beiden Positionen einzufühlen und zu spüren das der Vater gar keine Verbindung zu seinen Nachkommen hat, da er an die vielen Stuten nur für den Deckakt heran geführt wird und sonst nichts mit ihnen und den Fohlen zu tun hat . Nachdem ich das durch die Aufstellung für meine Stute lösen konnte, hat sich ihr Rücken erholen können, dadurch das sie nun gestärkt ist durch ihre Vaterlinie.

Es hört sich vielleicht ein wenig schräg an, ich war auch erst ein wenig skeptisch , doch ich durfte erfahren , dass es wirkt und mir hilft .  Inzwischen mache ich zu vielen Themen eine Aufstellung und bin immer wieder erstaunt was sich mir dort zeigt.

 

Wie geht das mit der Familienaufstellung für Tiere ?

Wir finden im Gespräch zu Beginn gemeinsam heraus was das Problem ist  und was wir dann aufstellen wollen . Dann nehmen wir Stühle  oder Zettel oder ähnliches um die Positionen zu finden wie Problem und Tier im Augenblick zueinander stehen, oder ich und das Tier oder Sie und das Tier und steigen z.B.. Nun dürfen Sie oder ich uns auf die Positionen stellen oder setzen, um uns einzufühlen wie es sich auf jeder der Positionen anfühlt . Es gibt ein indianisches Sprichwort : "Geh erstmal in den Mokassins des anderen".

Aus dem erfühlten, erlebten ergeben sich dann Erkenntnisse die zu Umstellungen in der Aufstellung führen bis es sich für alle gut anfühlt , wir den Weg für Heilung / Heilsätze gefunden haben .

 

Möglich ist auch das wir es übers Telefon  oder über Skype machen , dann würden wir es mit dem Familienbrett  machen. Dabei werden durch Holzfiguren, Schleichtiere o.ä. die Mitglieder des Systems oder das Problem dargestellt.