Reiten ist nicht der öffentliche Erfolg oder die Selbstzufriedenheit nach einigen Beifällen.

Es heißt auch nicht um jeden Preis einer Wetbewerbsjury zu gefallen.

Es ist das Zwiegespräch mit dem Pferd , die Suche nach Vollkommenheit. 

Nuno Oliveira

 

Ganz in diesem Sinne gestalte ich meinen Reitunterricht .

Es geht mir auch hier um das Gleichgewicht von Pferd und Reiter mit feinen und für das Pferd verständlichen und hilfreichen HIlfen.

Ich freue mich immer wieder wie schnell die Pferde verstehen, was wir Reiter von ihnen möchten, wenn wir sie ins Gespräch mit einbeziehen .

Für mich sind die Zeiten vorbei in denen das Pferd im blinden Gehorsam alles tut was der Reiter verlangt .

Ich wünsche mir ein Pferd auf das ich mich verlassen kann, weil es seinen Denkapparat noch zu gebrauchen weiß.

Das kann es nur wenn wir in der Gymnastik auf dem Platz und im Gelände das Pferd ins Gespräch mit einbeziehen und ihm den Weg ins Gleichgewicht zeigen.

Wenn das Pferd im körperlichen Gleichgewicht ist, kann es auch ins mentale Gleichgewicht kommen. und das macht das verlässliche Reitpferd aus.